Rosenwasser: der Beauty-Trend für Haut und Haar

Rose

Die elegante und majestätische Rose mit den wunderschönen Blüten und bezauberndem Duft, wird oft als Königin der Blumen bezeichnet. Rosen stehen für Schönheit, Zuneigung und Liebe, doch sie können noch mehr. Aus diesen Rosen wird ein Nebenprodukt gewonnen, dass ein absoluter Beauty-Trend geworden ist: das Rosenwasser.

Dieses Hydrolat ist ein Allrounder in der Kosmetik, da es den ganzen Körper pflegen kann. Wir erklären, warum du auf das Rosenwasser in deiner Beauty-Routine setzen solltest und was die positiven Wirkungen für Haut und Haar sind.

Was ist Rosenwasser?

Rosenwasser ist ein Nebenprodukt und entsteht bei der Herstellung des wertvollen Rosenöls. Durch die Destillation der Rosen entsteht ein Wasserdampf, der aufgefangen wird. Dies ist das ebenfalls kostbare Rosenwasser. Die fettlöslichen Inhaltsstoffe bleiben im Rosenöl und die wasserlöslichen Inhaltsstoffe befinden sich im Rosenwasser. Beide sind natürliche Wundermittel. Für die Herstellung werden die Zentifolien (rosa centifolia) und die Damaszener Rosen (rosa damanesca) verwendet, da sie sich am besten dafür eignen. Das Rosenwasser wird traditionell in orientalischen Ländern und Bulgarien hergestellt.

Das Hydrolat, auch „ätherisches Wasser“ genannt, enthält viele Wirkstoffe, die es zu einem Wundermittel machen. Es befinden sich im Rosenwasser die Vitamine B, C, D und E. Außerdem beinhaltet es Pektine und Tannine.

Auch Orangenblütenwasser ist ein Nebenprodukt, dass du in deiner Haut- und Haarpflege integrieren könntest. Wie und warum du darauf setzen solltest erfährst du hier.

Welche Wirkung hat Rosenwasser?

Wirkung auf die Haut

Rosenwasser eignet sich für alle Hauttypen. Jedoch besitzt es viele Eigenschaften, die es für einzelne Hauttypen noch interessanter macht. Rosenwasser ist feuchtigkeitsspendend und eignet sich somit besonders gut für trockene Haut. Es neutralisiert den pH-Wert. Außerdem reinigt es, ohne die Haut auszutrocknen, da es kein Alkohol beinhaltet wie die meisten Gesichtswasser. Auch bei unreiner Haut kann das Hydrolat helfen. Es wirkt antibakteriell und hautberuhigend, dadurch wirkt es Pickel, Akne und auch Rötungen entgegen. Die nicht-komedogene Wirkung vom Rosenwasser hilft ebenfalls bei unreiner Haut, so wie auch bei fettiger- und Mischhaut da es die Poren nicht verstopft. Es mattiert zudem die ölige Haut und mindert die Talgproduktion.

Die antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaft des Hydrolats kann auch bei Herpes und Ekzemen helfen. Auch reife Haut kann vom ätherischen Wasser profitieren. Das Rosenwasser hat ein Anti-Aging Effekt, da es hautstraffend wirkt. Diese wirkt durch das Wasser vitalisierter. Außerdem kann es abschwellend wirken, wodurch es geschwollene Lider abklingen lässt. Das Rosenwasser ist durchblutungsfördernd und hilft daher bei dunklen Schatten unter den Augen.

Wirkung auf das Haar

Wie auch bei der Haut, spendet das Rosenwasser den Haaren Feuchtigkeit und beruhigt die Kopfhaut. Dazu bekommen die Haare einen natürlichen und gesunden Glanz. Auch ein weiteres Haarproblem kann das Hydrolat bekämpfen. Es kann nämlich bei Schuppen und fettiger Kopfhaut Wirkung zeigen und lindert Juckreiz, da es die Zellenerneuerung anregt. Wenn du das Rosenwasser regelmäßig anwendest, werden deine Haare weich und geschmeidig. Zudem hilft es bei sprödem und trockenem Haar und ist auch ein natürliches Anti-Frizz Mittel. Zwei oder drei Tage nach der letzten Haarwäsche, duften die Haare nicht mehr so frisch. Hier kann das Rosenwasser als natürliches Haar-Parfum helfen wodurch die Haare leicht rosig duften.

Wie kann das Rosenwasser angewendet werden?

Anwendungen für die Haut

Das Rosenwasser hat positive Wirkungen für deine Haut. So kannst du es bei der Gesichtspflege wie auch bei der Körperpflege einsetzen.

Gesichtspflege
Rosenwasser wird am häufigsten als Gesichtswasser verwendet. Dafür wird mit einem Wattepad, worauf du ein paar Rosenwassertropfen gibst, über das Gesicht gestrichen. So entfaltet sich auch die feuchtigkeitsspendende, faltenreduzierende und antiseptische Wirkung des Hydrolats. Dabei werden auch Make-up Reste einfach entfernt.

Aber auch wenn du dich gerade frisch geschminkt hast, kann das Rosenwasser behilflich sein, und zwar als natürliches Fixing Spray. So wird es auf das fertiggeschminkte Gesicht gesprüht. Das Wasser ist für alle Hauttypen geeignet und ist ein natürliches Produkt, daher kannst du es problemlos einsetzen. Um zu einem noch intensiveren Effekt zu gelangen, kannst du das Wasser im Kühlschrank lagern. Dabei wird die Haut bei der Anwendung auch gekühlt und beruhigt. Da das Rosenwasser auch bei geschwollen Lidern Wirkung hat, solltest du es hierfür unter den Augen tupfen. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und die Schwellungen, wie auch die dunklen Schatten unter den Augen werden gemindert.

rosenwasser gesicht

Körperpflege
Da das Rosenwasser eine antibakterielle Wirkung hat, kannst du es super als Mundwasser verwenden. Außerdem hilft es bei schlechtem Atem. Du kannst es auch als Parfum benutzen, so hast du einen frischen rosigen Duft. Viele Menschen neigen nach der Rasur zu Pickeln und Rasurbrand. Diese Hautirritationen kannst du mit dem Rosenwasser entgegenwirken, indem du es auf die betroffenen Stellen mit einem Wattepad aufträgst. Auch zum Entspannen funktioniert das ätherische Wasser. Dafür verwende es einfach als Badezusatz. Ein paar Tropfen dem Badewasser hinzufügen, reicht schon aus. Du kannst es ebenfalls auf dein Kopfkissen geben, um sogar Schlechte Laune oder Gereiztheit zu lindern.

Kopfschmerzen kann das Rosewasser auch reduzieren. Dafür werden ein paar tropfen davon auf ein kaltes feuchtes Handtuch gegeben. Dieses wird dann für ein paar Minuten auf die Stirn gelegt. Durch das Rosenaroma sollten die Schmerzen leichter werden. Bei Unterleibschmerzen, lege das Handtuch auf deinem Unterleib um die Krämpfe zu lindern.

Anwendungen für das Haar

Für die Haarpflege verwende das Rosenwasser als Spülung. Das Wasser dabei sanft einmassieren. So verleiht es deinen Haaren einen natürlichen Glanz. Da es auch bei Schuppen, juckender und fettiger Kopfhaut Wirkung zeigt, kann es auf diese Art helfen und die Kopfhaut dazu noch zu beruhigen.

Bei trockenem Haar verteile das Rosenwasser in deinen Spitzen oder sprühe es drauf. So wird es mit Feuchtigkeit versorgt. Außerdem duften deine Haare danach frisch nach Rose. Du kannst es aber auch zu deinem Shampoo hinzufügen.

Was solltest du beim Kauf von Rosenwasser beachten?

Es ist empfehlenswert beim Rosenwasser auf Bio-Qualität zu setzen. Außerdem solltest du auf die Inhaltsstoffe achten. Am besten sollte das Rosenwasser nicht raffiniert, aus biologischem Anbau, ohne Zusatzstoffe und ohne Alkohol sein. Das Wasser sollte destilliert sein.

Tags:
No Comments

Post A Comment