Sanddornkernöl

  • Wirkstofföl
  • INCI: Hippophae Rhamnoides (Seabuckthorn) Seed Oi
  • Komedogenitätsgrad: 1
  • Zusammensetzung: Linolsäure (bis ca. 35 %), α-Linolensäure (bis ca. 35 %), Ölsäure (bis ca. 20 %), Palmitinsäure (bis ca. 7 %), Phytosterole, Carotinoide, Tocopherole.
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, schuppige, unreine Haut.

 

Sanddornöl

Stammpflanze

Sanddorn gehört zur Familie der Ölweidengewächse (Elaeagnaceae) und wächst als astiger, dorniger Baum, der bis zu 6 m hoch wachsen kann. Die Äste haben eine glatte, dunkelrot-braune Rinde. Die Zweige des Sanddorns bilden verdornte Kurztriebe aus, die durch die Deckhaare silbergrau erscheinen. Die Blätter sind wechselständig angeordnet, schmal und länglich. Die grüne Blattoberseite ist anfangs mit sternförmigen Haaren besetzt, die Unterseite ist weiß-grau bis kupferrot und durch dicht stehende Schildhaare glänzend. Die Blütezeit des Sanddorns erstreckt sich von März bis Mai. Die Blüten des Baums sind zweihäusig, wobei die männlichen Blüten braun sind und eine hervortretende Narbe haben, die weiblichen sind klein und gelb-grün. Von August bis Dezember trägt der Sanddorn Früchte, die orange-rote, kugelförmige Scheinbeeren sind. Das Fruchtfleisch hat eine breiige Konsistenz und enthält ätherische Öle. Jede Frucht enthält einen steinartigen, braunen Samen mit einem weißen Kern.

Gewinnung von Sanddornkernöl

Im Gegensatz zu Sanddornfruchtfleischöl wird Sanddornkernöl aus den Kernen und nicht aus dem Fruchtfleisch der Sanddorn-Früchte gewonnen. Das Sanddornkernöl enthält weniger Farbstoffe und ist daher fast farblos. Die Früchte werden nach der Ernte von Fremdkörpern bereinigt und gewaschen. Anschließend müssen die Kerne vom Fruchtfleisch getrennt werden. Das hochwertigste Öl wird dann durch Kaltpressung der Kerne gewonnen, da bei diesem Verfahren alle wichtigen Nährstoffe des Öls erhalten bleiben. Das Öl kann jedoch auch durch Extraktion gewonnen werden.

Das Tresteröl ist eine Mischung aus Fruchtfleischöl und Kernöl, welches das eigentliche Sanddornöl darstellt.

Kosmetische Verwendung von Sanddornkernöl

Im Gegensatz zu Öl aus Fruchtfleisch enthält Sanddornkernöl mehr ungesättigte Fettsäuren und hat somit eine heilende Wirkung auf die Haut, reguliert die Zellatmung und fördert die Zellerneuerung. Das Öl eignet sich gut zur Pflege von trockener, schuppiger und unreiner Haut.