Marulaöl

Ton Rulkens from Mozambique [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

 

  • Basisöl
  • INCI: Sclerocarya Birrea (Marula) Oil
  • Komedogenitätsgrad: 3-4
  • Zusammensetzung: Ölsäure (bis ca. 76 %), Palmitinsäure (bis ca. 11 %), Stearinsäure (bis ca. 6 %), Linolsäure (ca. 4 %).
  • Iodzahl: 70 – 80.
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, sensible Haut.
  • Haltbarkeit: 18 – 20 Monate.

 

Stammpflanze

Der Marulabaum, auch Elefantenbaum genannt, kann eine Wuchshöhe von bis zu 20 m erreichen. Er besitzt eine ausladende Krone aus wechselständigen, unpaarig gefiederten Laubblättern, die büschelig an den Zweigenden wachsen. Die eingeschlechtlichen, weiß bis rosafarbenen Blüten sind vier- bis fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Sie blühen ab Januar, wenn der Baum noch kahl ist, also vor den Blättern. Zwischen April und Juni bildet der Baum Steinfrüchte, die in reifem Zustand eine gelbe Farbe haben und etwa 3–4 cm groß sind. Ein Baum kann bis zu zweitausend Früchte tragen. Der rundkantige Steinkern der Frucht enthält Kammern, in denen sich die ölhaltigen Samen befinden. Der Baum wird sehr vielseitig genutzt. Die Rinde, Wurzeln und Blätter werden in Afrika zur Herstellung von Medizin für Erkrankungen wie Durchfall oder zur Malaria-Prophylaxe verwendet. Aus dem Fruchtfleisch werden Getränke hergestellt und aus den Samen das Pflanzenöl gewonnen.

Gewinnung von Marulaöl

Marulaöl wird aus den Samen des Marula-Baumes gewonnen und hat einen neutralen Duft und Aroma. Die Samen müssen erst mühsam per Hand vom Fruchtfleisch entfernt werden und werden anschließend kalt gepresst und filtriert. In Namibia zerstampfen die Einwohner zur Gewinnung des Öls die Saat, geben sie in kochendes Wasser und schöpfen das Öl an der Oberfläche ab.

Kosmetische Verwendung von Marulaöl

Marulaöl wird aufgrund seiner besonderen Hitzeunempfindlichkeit und Stabilität gerne als Basisöl für kosmetische Zubereitungen verwendet. Das Öl ist mit seinem hohen Gehalt an Ölsäure vor allem für trockene, strapazierte und empfindliche Haut geeignet. Es wirkt rückfettend und schützt die Lipidschicht, sodass Flüssigkeit in der Haut erhalten bleibt und diese nicht austrocknet. Es zieht gut in die Haut ein und hinterlässt ein weiches, angenehmes Hautgefühl. Durch seine schützenden und pflegenden Eigenschaften beruhigt und glättet es die Haut. Der neutrale Geruch des Öls macht es auch zu einem geeigneten Basisöl für ätherische Ölmischungen.

 

Marulaöl wird hauptsächlich kosmetisch verwendet, kann aber auch zum Kochen verwendet werden.

Marula

Vorteile von Marulaöl für die Haut

  • gut für trockene und empfindliche Haut geeignet
  • zieht gut in die Haut ein
  • wirkt rückfettend und schützt vor Austrocknung
  • hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl

Marulaöl kaufen – worauf sollte man achten?

Da der Elefantenbaum nur im Süden Afrikas wächst, muss Marulaöl importiert werden und ist auch kein Massenprodukt. Dies und die aufwändige Gewinnung des Ölsführen zu einen entsprechend höheren Preis. Der Durchschnittspreis liegt daher etwa bei 15 € pro 100 Milliliter. Dieser sollte auch nicht deutlich unterschritten werden, da man sonst an der Qualität des Öls zweifeln muss.

 

Marulaöl wurde von unserer Kosmetikindustrie erst spät entdeckt, doch man bekommt das Öl nun bei vielen Händlern. Beim Kauf sollte man auf die Zutatenliste achten, denn bestenfalls sollte es sich um reines Marulaöl ohne weitere Zusätze handeln. Man will vor allem vermeiden, dass das Öl mit weniger kostbaren Zutaten gestreckt wurde. Ein weiterer Herkunftsnachweis ist die Angabe „von wild-wachsenden Bäumen“. Dieser Verweis bedeutet, dass die Ölgewinnung aus Fallobst stammt und nicht aus Früchten von speziellen Farmen. Somit wird auch garantiert, dass in dem Öl keine Pestizide oder andere unerwünschte Zusätze vorhanden sind.

Auch ein Bio-Zertifikat bestätigt, dass die Herkunft und Verarbeitung des Wildwuchses geprüft wurde. Somit kann man auch sicher sein, dass nach der Kaltpressung zusätzlich keine weiteren Zusätze hinzugefügt wurden. Durch die schonende Kaltpressung wird sichergestellt, dass keine wichtige Nährstoffe und Vitamine durch die Einwirkung von hohen Temperaturen verloren gehen.

Wie beim Kauf aller Pflanzenölen, sollte man auch Marulaöl-Produkt in einer dunklen Glasflasche bevorzugen.

Quellen
Quellen: Krist, Sabine (2013): Lexikon der Pflanzlichen Öle und Fett. Wien: Springer Verlag. | Braunschweig, R. (2020): Pflanzenöle - über 50 starke Helfer für Genuss und Hautpflege. Wiggensbach: Stadelmann Verlag.

Letzte Beiträge

Rezepte