Mildes Duschgel für einen erfrischenden Start in den Morgen

Selbstgemachtes Duschgel

Um die fetthaltigen Verunreinigungen auf unserer Haut zu entfernen, werden dem Wasser zur Reinigung Tenside beigemischt. Sie bilden eine Brücke zwischen dem Wasser und dem Fett auf unserer Haut, damit dieses gemischt und gelöst werden kann. Durch mechanische Bewegung wie Reiben wird dieser Vorgang beschleunigt. Tenside wirken schon in sehr geringen Konzentrationen fettlöslich; beim Reinigen der Haut liegt die Konzentration bei etwa 0,1 – 0,5 %. Dies zeigt, dass Tenside recht aggressiv sind und man darauf achten sollte, sie gründlich von der Haut auch wieder abzuwaschen.

Vor allem empfindliche und trockene Haut sollte sanft gereinigt werden. Die Tenside in konventionellen Duschgelen sind häufig sehr aggressiv und können den natürlichen Fettfilm der Haut wegwaschen und möglicherweise langfristig schädigen. Dadurch wird die Haut durchlässiger für andere schädliche Stoffe und es kann zu Hautproblemen wie Reizungen kommen. Für die tägliche Reinigung sollte man daher auf ein sanftes Reinigungsprodukt zurückgreifen. Das vorgestellte milde Duschgel enthält eine sehr milde und hautverträgliche Tensidmischung, die kaum beschwert und die Haut nicht austrocknet.

Verwendete Rohstoffe

Selbstgemachtes Duschgel Rohstoffe
Wasserphase
120 ml Rosenwasser
80 ml Plantapon
Rosenwasser

Rosenwasser beruhigt die Haut und lässt Rötungen abklingen. Außerdem erfrischt es und duftet wunderbar. Natürlich können alternativ auch andere Pflanzenhydrolate genommen werden oder auch destilliertes Wasser. Eine Übersicht an Hydrolaten gibt es hier.

Plantapon

Plantapont ist eine sehr milde und hautfreundliche Tensidmischung, die für Reinigungsgele und Shampoos verwendet wird. Es reinigt die Haare und Kopfhaut ohne austrocknen oder Hautjucken auszulösen. Plantapon ist eine klare, leicht gelbliche und dickflüssige Mischung, die unverdünnt einen pH-Wert von etwa 6,5–7,5 aufweist. Die Tensidmischung hat außerdem einen sehr angenehmen Geruch und ein gutes Schaumvermögen.

Gelbildner
1/2 Messerspitze Xanthan
Xanthan

Xanthan wird als Gelbildner verwendet, der auch Tenside andickt.Daher wird es gerne als hautfreundlicher Verdicker für Shampoos und Duschgele eingesetzt. Bei der Herstellung von stabilen Tensid-Emulsionen mit hohem Wasseranteil spielt Xanthan eine sehr wichtige Rolle. 

Zusätze
5 Tropfen Rokonsal
10 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl
10 Tropfen ätherischen Bergamottenöl
Rokonsal

Rokonsal ist als Konservierer für alle kosmetischen Produkte geignet und somit auch für Tensidformulierungen wie Duschgele. Der Konservierer ist gut hautverträglich und in der empfohlenen Einsatzkonzentration unbedenklich. Daher wird er auch in Naturkosmetik eingesetzt. Rokonsal ist gegen Bakterien wirksam und hemmt das Wachstum von Hefen und Schimmel bis maximal 6 Monate.

Ätherisches Pfefferminzöl

Pfefferminzöl fördert die Durchblutung und wirkt entkrampfend. So hilft es, die Muskeln zu entspannen und kann auch bei Verspannungen eingesetzt werden. Die entkrampfende Wirkung der Pfefferminze ist auch der Grund dafür, dass es bei Spannungskopfschmerzen helfen soll. Auf der Haut hat es einen leicht kühlenden Effekt, was vor allem im Sommer angenehm und erfrischend ist. In der Aromatherapie werden dem Öl erfrischende und konzentrationsfördernde Effekte zugeschrieben.

Ätherisches Bergamottenöl

Bergamottenöl verbessert den Hauttonus und hat heilenden und antibakterielle Eigenschaften. Auf die Psyche soll Bergamottenöl eine aufhellende und ausgleichende Wirkung haben.

Selbstgemachtes Duschgel

Anwendung und Haltbarkeit

  • Das Duschgel mit den vorgeschlagenen ätherischen Ölen, eignet sich am besten zur morgendlichen Dusche. Das ätherische Pfefferminz- und Bergamottenöl erfrischt den Körper und fördert die Konzentration.
  • Für die abendliche Dusche empfehlen ätherische Öle wie Lavendel, Kamille oder Ylang Ylang.
Selbstgemachtes Duschgel

Um das Duschgel in der Dusche vor Wasser zu schützen, sollte ein Pumpspender verwendet werden. So bleibt das Duschgel länger haltbar und kann bis zu 6 Monate verwendet werden.

Mildes Duschgel Rezept

Rezeptangaben für 200 ml
  • 120 ml Rosenwasser
  • 80 ml Plantapon
  • 1 Messerspitze Xanthan
  • 5 Tropfen Rokonsal (Konservierer)
  • 20 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl
  • 20 Tropfen ätherisches Bergamottenöl
Zubehör
  • 1 Topf oder hitzebeständiges Becherglas
  • Milchaufschäumer / Mixer / Handrührgerät
  • Pumpspender
Zubereitung
  1. Zuerst das Rosenwasser aufkochen.
  2. Nun Xanthan hinzugeben und mit dem Milchaufschäumer aufschlagen, bis sich ein Gel bildet.
  3. Anschließend das Plantapon langsam mit einem Löffel unterrühren, damit nicht zu viel Schaum gebildet wird.
  4. Wenn die Mischung auf Handwärme abgehühlt ist, das Rokonsal und die ätherischen Öle hinzugeben.
  5. Zuletzt das Duschgel in einen Pumpspender abfüllen (am besten mit einem Trichter).

Hol dir die Rohstoffe*

*Die hier angegebenen Links sind Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhalten wir von dem Partner-Shop eine Provision. An dem Preis ändert sich für dich nichts.

Haftung: Alle angegeben Wirkungsweisen dienen lediglich zur Information und ersetzen keinen Arztbesuch. Es wird keine Garantie zur Wirkungsweise und zur Verträglichkeit der Rohstoffe und dem Endprodukt übernommen. Die Herstellung und Anwendung geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Tags:
2 Comments
  • Biggi
    Posted at 10:30h, 15 September Antworten

    Hallo,
    welchen pH-Wert hat das fertige Produkt?

    • Julia Kauf
      Posted at 18:50h, 17 September Antworten

      Hi, der pH-Wert liegt beim fertigen Duschgel bei ca. 6.

Post A Comment