Beruhigende Kamillensalbe selber machen

Kamillensalbe in Glas

Selbstgemachte Heilsalben und Cremes gehören zu Produkten der eigenen Kosmetikküche, die am einfachsten und schnellsten selbst herzustellen sind. Du allein entscheidest, welche Heilwirkungen du mit der Salbe erzielen willst. Du kannst auf alle unnötigen und möglicherweise schädlichen Stoffe verzichten, die in herkömmlichen Salben zur Konsistenz, Konservierung und Beduftung verwendet werden. Gerade bei Wunden und entzündeten Stellen will man sicherstellen, dass die Haut natürlich und bestmöglich gepflegt wird. Menschen nutzen seit Jahrtausenden die Heilkräfte der Natur dafür. Denn die Natur bietet in der Regel alles, was man braucht.

Diese Kamillensalbe unterstützt die Haut bei ihrer Regeneration. Man kann die Salbe sehr einfach und auf ganz natürliche Weise selbst herstellen.

Verwendete Rohstoffe

Kamillenblumenfeld
Inaltsstoffe
50 ml Kamillenöl
40 gr Lanolin
10 gr Kakaobutter
optional 2 ml Ringelblumentinktur

Kamillenöl

Die Kamille wird recht breitflächig verwendet, was auf ihre vielen Heilkräfte zurückzuführen ist. Sie fördert die Wundheilung, ist entzündungshemmend, beruhigend und antibakteriell. Zu den wirksamen Bestandteilen der Kamillenblüten gehört ätherisches Öl (mit Chamazulen und Bisabolol).

Die äußerliche Anwendung der Kamille ist daher gut geeignet bei bakteriellen Hauterkrankungen und oberflächlichen Hautverletzungen und Entzündungen.

Herstelllen des Kamillen-Ölauszugs
Ölauszug Kamille

Um ein Kamillen-Auszug herzustellen, wird Pflanzenmaterial in oxidationsstablies Öl eingelegt. Im Verlauf von minimum 10 Tagen bis drei Wochen werden dabei die heilenden Wirkstoffe langsam aus dem Material »ausgezogen«. Das bedeutet, dass die Wirkstoffe auf das Pflanzenöl übergehen. Um den Kamillen-Ölauszug herzustellen gehst du folgendermaßen vor:

1. Du kannst entweder frische Blüten oder getrocknete verwenden. Solltest du frische verwenden, diese bitte einige Stunden anwelken lassen.

2. Ein steriles Schraubglas zu 2/3 mit den Blüten befüllen und mit einem Pflanzenöl auffüllen. Wir haben für dieses Rezept Jojoaböl verwendet. Das Öl sollte das Pflanzenmaterial gut bedecken. Das Glas auch einmal schwenken, dass wirklich alle Blüten mit Öl bedeckt sind.

3. Danach das Schraubglas bei Zimmertemperatur ohne direkte Sonneneinstrahlung aufbewahren. Jeden Tag einmal gut durchschwenken.

4. Nach Minimum 10 Tagen kannst du das Öl in eine sterile, dunkle Flasche abseihen.

Die Haltbarkeit des Ölauszuges richtet sich nach der Haltbarkeit des Pflanzenöls. Vermerk dies am besten auf der Flasche. Man kann die Haltbarkeit durch die Zugabe von ein paar Tropfen Vitamin E Öl erhöhen.

Lanolin

Lanolin, auch Wollwachs genannt, ist das Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen, welches bei der Wäsche von Schafswolle gewonnen wird. Vor allem in der Kosmetik ist Lanolin beliebt, da es sehr gute hautpflegende Eigenschaften besitzt. Der Grund hierfür ist, dass es den transepidermalen Wasserverlust regulieren kann und somit die Wundheilung beschleunigt.

Rohstoffe für Bienenwachssalbe

Kakaobutter

In der Kosmetik wird Kakaobutter gerne eingesetzt, um besonders trockene, beanspruchte oder rissige Haut mit viel Fett zu versorgen. Die in Kakaobutter enthaltenen Komponenten befeuchten und beruhigen gereizte Haut und machen sie glatt und elastisch. 

 

Ringelblumentinktur

Auch die Ringelblume (Calendula) hilft der Haut bei der Heilung und Regeneration. Ihre virus- und pilztötenden Eigenschaften machen sie zu einem super Zusatz in Wundsalben.

Anwendung und Haltbarkeit

Kamillensalbe in Glas
  • Die selbstgemachte Kamillensalbe eignet sich am besten bei äußeren Wunden.
  • Die Wunde mit der Salbe großzügig eincremen, gerne auch mehrmals am Tag und so lange bis die Wunde vollständig verheilt ist.

Die selbstgemachte Kamillensalbe ist bis zu sechs Monate haltbar.

Kamillensalbe in Glas

Kamillensalbe Rezept

Rezeptangaben für 100 ml*
Zubehör
  • Tiegel
Zubereitung
  1. Das Kamillenöl, Lanolin und die Kakaobutter langsam erwärmen.
  2. Sobald diese verschmolzen sind vom Herd nehmen und optional die Ringelblumentinktur dazugeben.
  3. Die flüssige Mischung in einen Tiegel geben und zum Härten in den Kühlschrank stellen.

Haftung: Alle angegebenen Wirkungsweisen dienen lediglich zur Information und ersetzen keinen Arztbesuch. Es wird keine Garantie zur Wirkungsweise und zur Verträglichkeit der Rohstoffe und dem Endprodukt übernommen. Die Herstellung und Anwendung geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung.

No Comments

Post A Comment