Ätherisches Patschuliöl

  • Botanischer Name: Pogostemon cablin
  • Pflanzenteil: Blätter
  • Herstellverfahren: Dampfdestillation
  • Duft: Waldig, erdig, süßlich
  • Kosmetische Verwendung: Fettige, unreine Haut, Akne
  • Passt zu: Jasmin, Moschus, Zitrone, Ylang-Ylang, Tonka, Rose, Lavendel, Weihrauch.

Stammpflanze

Patschuliöl wird aus der indischen Patschulipflanze gewonnen. Sie gehört der Familie der Lippenblütler an und ist eine ausdauernde, krautige Pflanze. Die krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 100 cm. Patschuli wächst ausladend und hat behaarte Blätter sowie weiß-rosa Blüten.

Gewinnung von ätherischem Patschuliöl

Ätherisches Patschuliöl wird durch Wasserdampfdestillation aus den getrockneten Blättern gewonnen. Hierfür benötigt man 30 – 35 Kilogramm Blätter für einen Liter Öl. Das Öl ist von hellgelber bis hellgrüner Farbe.

Kosmetische Verwendung von ätherischem Patschuliöl

Das ätherische Patschuliöl fördert die Regeneration der Haut. Dabei mildert es Narbe und Dehnungsstreifen und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Das Öl wirkt adstringierend und reguliert die Talproduktion. Es eignet sich zudem gut für die Behandlung von Akne, da es Entzündungen mildert.