Ätherisches Palmarosöl

  • Botanischer Name: Cymbopogon martinii
  • Pflanzenteil: Halme, Blätter
  • Herstellverfahren: Dampfdestillation
  • Duft: Süß, blumig, rosig
  • Kosmetische Verwendung: Trockene, reife, fettige, unreine Haut, Akne
  • Passt zu: Ylang-Ylang, Rosmarin, Bergamotte, Geranie, Limette.

Stammpflanze

Palmarosa ist ein Wildgras heimisch in Indien und ist mit dem Zitronengras verwandt. Heute wird Palmarosa überwiegend in Indonesien, Ostafrika, Brasilien und auf den Komoren kultiviert. Das Gras wird recht hoch, zwischen 1,3 und 3 m, mit einer hellgrünen Farbe und einem starken dünnen Stamm. Diese Pflanze wächst langsam und braucht drei Monate bis zur Blüte; nach der Blüte kann sie geerntet werden. Sie erhielt den Namen Palmarosa, weil sie ein süßlich duftendes, blumiges Rosenaroma verströmt.

Gewinnung von ätherischem Palmarosöl

Durch Wasserdampfdestillation wird aus den getrockneten oder frischen Halmen sowie Blättern dünnes, hellgelbes Öl gewonnen.

Kosmetische Verwendung von ätherischem Palmarosöl

Palmarosa eigenet sich hervorragend für die Hautpflege. Es spendet Feuchtigkeit, wirkt ausgleichend, regt die Zellregeneration an, reguliert die Talgproduktion und mildert kleine Fältchen. Es befreit verstopfte Poren und aufgrund seiner antiseptischen Wirkung eignet es sich gut zur Behandlung von Akne.