Ätherisches Neroliöl

Neroli
  • Botanischer Name: Citrus aurantium
  • Pflanzenteil: Blüten
  • Herstellverfahren: Wasserdampfdestillation
  • Duft: Süß-blumig, kräftig, erfrischend, lieblich
  • Kosmetische Verwendung: Reife, fettige, unreine, trockene Haut, Akne
  • Passt zu: Allen Zitrusdüften, Geranie, Jasmin, Lavendel, Rose, Sandelholz, Zedernholz.

Stammpflanze

Die Bitterorange, auch Pomeranze genannt, gehört zu den Zitrusfrüchten. Heutzutage wird die Bitterorange vor allem in den Maghrebstaaten sowie Spanien und in der Karibik kultiviert. Neroliöl gehört zu den teuersten ätherischen Ölen, da für ein 1 Liter Öl 1 Tonne Blüten benötigt werden

Gewinnung von ätherischem Neroliöl

Neroliöl wird durch Wasserdampfdestillation der Blüten gewonnen. Das Öl weist eine hellgelbe Farbe auf.

Kosmetische Verwendung von ätherischem Neroliöl

Neroliöl pflegt und strafft die Haut, reguliert den Feuchtigkeitshaushalt und mildert Trockenheitsfältchen. Es ist ein sanft straffendes Öl, das die Haut elastisch hält und sich gut für fettige und unreine Haut eignet. Neroliöl eignet sich für alle Hauttypen, ist jedoch besonders wertvoll für reife, trockene und empfindliche Haut, da es die Regeneration von gesunden neuen Hautzellen unterstützt.