Ätherisches Cajeputöl

  • Botanischer Name: Melaleuca cajuputi
  • Pflanzenteil: Blätter und Zweige
  • Herstellverfahren: Dampfdestillation
  • Duft: Süßlich, frisch, ähnlich dem eukalyptus Duft
  • Kosmetische Verwendung: Fettige, unreine Haut, Mischhaut, Akne
  • Passt zu: Angelika, Bergamotte, Geranium, Lavendel, Muskatellersalbei, Kiefer, Rosmarien und Ylang-Ylang.

Stammpflanze

Der Cajeputbaum gehört der Familie der Myrtengewächse an und ist in Süd-Ost-Asien sowie Nord-Australien heimisch. Er erreicht eine Höhe von 15 bis maximal 40 m. Die spitzen Blätter ähneln den Eukalyptus-Blättern und duften aromatisch. Erst ab dem vierten Jahr können Blätter und Zweige geerntet werden und das vorzugsweise zur trockenen Zeit zwischen Mai und August.

Gewinnung von ätherischem Cajeputöl

Ätherisches Cajeputöl wird durch Wasserdampfdestillation der frischen Blätter und Zweige gewonnen. 100 – 125 Kilogramm ergeben 1 Liter Öl. Es ist von klarer bis hellgelber Farbe.

Kosmetische Verwendung von ätherischem Cajeputöl

Ätherisches Cajeputöl kräftigt die Haut, indem es fettige und Mischhaut reguliert. Aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung hemmt es die Bakterienbildung, welche für die Entstehung von Akne verantwortlich ist. Es wirkt ebenfalls unterstützend bei Haarausfall und Schuppen sowie Schuppenflechten.